Wegweiser: Die Stadt -> Geschichte -> Bürger(meister) -> Auswärts
Auswärts Breite auf Monitorauflösung anpassenDrucken
Ehemalige Mengeringhäuser Bürger, die in anderen Orten das Amt des Bürgermeisters bekleiden

Günther Rehbein, letzter Bürgermeister der Stadt Mengeringhausen
Bis zur Eingliederung in die Großgemeinde Arolsen zum 01.01.1974. Danach Bürgermeister in Willingen bis 1992

Karl Schade, Stadtdirektor Bad Iburg
49186 Bad Iburg

Zum Kontaktformular

PERSÖNLICHE DATEN

geboren am 02.12.1953 in Mengeringhausen, Kreis Waldeck (Hessen)
evangelisch
seit 07.05.1975 verheiratet mit Karin Bielefeld (Lehrerin)
2 Kinder

BERUFSSTATIONEN

Stellv. Bauamtsleiter Stadt Delbrück, NRW

Bauamtsleiter und büroleitender Beamter -Gemeinde Gettorf, Schleswig-Holstein

Stellv. Stadtdirektor der Stadt Wünnenberg, NRW

seit 1995 Stadtdirektor der Stadt Bad Iburg, Niedersachsen,
vgl. Bürgermeister in hessischen Kommunen

Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Touristik des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
Bürgermeister Karl Schade

Frank Emde, Bürgermeister in Kierspe
www.frankemde.de

Rolf Emde, Bürgermeister in Diemelstadt
Rolf Emde ist im Januar 1948 in Mengeringhausen geboren und auf dem elterlichen Hof aufgewachsen.

Nach dem Besuch der Volksschule wechselte er zum Christian-Rauch-Gymnasium in Arolsen, an dem er 1966 sein Abitur bestand.
Nach dreijährigem Dienst als Zeitsoldat bei der Bundeswehr absolvierte er eine ebenfalls drei Jahre dauernde Inspektorenausbildung bei der Deutschen Bundespost, die mit der Prüfung für den gehobenen Dienst (Dipl.-Verwaltungswirt) abschloss.

Zum Wintersemester 1973/74 begann er an der Philipps-Universität in Marburg ein Studium der Rechts- und Staatswissenschaften.
Nach dem Bestehen der ersten juristischen Staatsprüfung im Februar 1979 absolvierte er ein zweijähriges Rechtsreferendariat an den Landgerichten in Wiesbaden und Kassel und legte im Juli 1981 die zweite juristische Staatsprüfung mit Erfolg ab.
Im Anschluss daran wurde er in den höheren Verwaltungsdienst bei der Deutschen Bundespost eingestellt.

Nach einer Einführung bei der Oberpostdirektion Hannover/Braunschweig wurde er in den Bereich der Oberpostdirektion Frankfurt versetzt und war dort drei Jahre lang Leiter der Verwaltungsabteilung und Vertreter des Amtsvorstehers beim Postamt Offenbach. Von dort bewarb er sich mit Erfolg als Amtsvorsteher des Postamtes Goslar, das er von April 1985 bis Juli 1988 leitete.

Da Rolf Emde ein heimatverbundener Mensch ist, mehreren Mengeringhäuser Vereinen angehörte und die Verbindung zum Waldecker Land nie abbrechen ließ, bewarb er sich zum 1. August 1988 um die Stelle des büroleitenden Beamten bei der Stadt Arolsen. Außer der Hauptabteilungsleitertätigkeit fungierte er dort als Leiter des Haupt-, Rechts- und Ordnungsamtes.
Seit 1985 ist Rolf Emde stellvertretender Vorsitzender der Schützengesellschaft Mengeringhausen und hat bei den Freischießen 1993 und 2000 die Symbolfigur des Festes, Graf Heinrich den Eisernen, verkörpert. In dieser Funktion ist er gleichzeitig stellvertretender Schutzherr der historischen Schützengemeinschaft Waldeck.

Seit Februar 1994 ist Rolf Emde Bürgermeister der Stadt Diemelstadt www.diemelstadt.de
Bürgermeister Rolf Emde

Walter Hoffmann, Oberbürgermeister in Darmstadt
www.walterhoffmann.de